logo

Hacken mit Parfüm?

Der japanische Autohersteller Subaru will über 2 Millionen Wagen zurückrufen, die seit 2008 verkauft wurden, denn der Konzern hat ein Problem mit den Bremslichtern einiger Modelle. Als Ursache hat der Konzern Konsumartikel ausgemacht, die Geruchsstoffe beinhalten, Sie können eine Fehlfunktion der Elektronik auslösen.

Nachdem das Wall Street Journal die Story am Freitag aufgegriffen hat, macht die Geschichte jetzt die Runde durch die amerikanischen Medien, die nun auch berichten, Parfüm könne die Fehlfunktion verursachen. Die Schlagzeile, "Parfüm legt Elektrik lahm", macht zwar etwas her und bringt damit Klicks, aber sie stimmt nicht. Eine Nachfrage bei Subaru in den USA ergab, dass es sich um Konsumartikel handelt, die Silikone enthalten. In vielen mit Geruchsstoffen versetzten Reinigungsmitteln sind Silikon-basierte Siloxane enthalten. Siloxane nun wiederum sind bekannt dafür, elektrische Kontakte zu beeinträchtigen. Insofern handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht um Körperpflegeprodukte sondern um Putzmittel, deren Siloxan-Ausdünstungen den Stromfluss behindern .

 

Unsere Partner

  • Future CandyFuture Candy
  • DcadaDcada
  • HH TowersHH Towers
  • IrisvonarnimIrisvonarnim
  • HPHP
  • LotsenbruederschaftLotsenbruederschaft
  • GBSGBS
  • GCPinnauGCPinnau
  • MicrosoftMicrosoft
  • FSecureFSecure
  • GthgcGthgc
  • HansenlogistikHansenlogistik
  • HHPoloclubHHPoloclub
  • BawuBawu
  • HRNSHRNS
  • Terra CloudTerra Cloud
  • NOKNOK
  • StilwerkStilwerk
  • GGWGGW
  • Terra PartnerTerra Partner
  • ConnectedInnovetionsConnectedInnovetions
  • beck Rechtsanwältebeck Rechtsanwälte
  • ProventisPartnersProventisPartners
  • Hamburg PilotHamburg Pilot
Auf soft-park.de verwenden wir Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Einverstanden Ablehnen